SHOP MENÜ
SHOP MENÜ
SHOP MENÜ
07332 924 777
info@heizerschwaben.de
alternative Heiztechnik, Solar und Öfen
07332 924 777
info@heizerschwaben.de
alternative Heiztechnik, Solar und Öfen
07332 924 777
info@heizerschwaben.de
alternative Heiztechnik, Solar und Öfen
SHOP MENÜ
07332 924 777
info@heizerschwaben.de
alternative Heiztechnik, Solar und Öfen
Direkt zum Seiteninhalt

Pellteheizung EG Pellet

 


EG Pellet
Lieferzeit ca. 10 - 14 Tage
zzgl. Versandkosten
4.090,00€(MwSt. Inkl.)
Hinzufügen
Downloads
  • Bedienungsanleitung Pelletheizung EG Pellet
  • Technische Daten
  • Beschreibung Pelletkessel EG Pellet

Erhältlich mit 10 kW / 15 kW / 25 kW / 40 kW / 60 kW
Die Konstrukteure der Fa. Gren haben eine Pelletheizung entwickelt, der den neusten weltweiten Standards entspricht. Die Pelletheizung hat ein kompaktes und modernes Design, er ist bedienungsfreundlich, wartungsfrei, hat einen niedrigen Brennstoffverbrauch und die angewendeten Bauteile sind von hoher Qualität. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass die Pelletheizung den hohen Anforderungen der Endverbraucher gerecht wird.
Der Pelletkessel EG Pellet dient zur Erwärmung von modernen Passivhäusern, Einfamilien und Mehrfamilienhäusern, aber auch von kleinen Bauernhöfen. Die Pelletheizung ist mit allen modernen Niedertemperaturinstallationen kompatibel. Die Bedienung vom Heizkessel ist sehr einfach und bis zu einem Minimum begrenzt. Gleichzeitig gewährleistet er ein Komfortgefühl für alle Hausbewohner.

Erfüllt BimschV2 mit Pellets
BAFA förderfähig,
Basisförderung 3000€
Lambdasonde zur optimalen Verbrennung
Automatischer Betrieb, Zündung und Löschung
Retortenbrenner aus Qualitätsstahl
Geringer Strom und Brennstoffverbrauch

Das BAFA fördert den Kauf der Pelletheizung EG Pellet mit einer Basisförderung von mindestens 3000 €. In Verbindung mit einem Puffer oder Hygienespeicher mindestens 3500 €. In Kombination mit einer Thermischensolaranlage sogar bis zu 6000€. Für mehr Infos schauen sie auf www.bafa.de oder sprechen Sie uns an, wir Informieren Sie gerne.
BAFA förderfähig mit 10 kW / 15 kW / 25 kW / 40 kW

 

  • modernes Design
  • Sicherheit und niedrige Betriebskosten
  • Hohe Qualität der Bauteile
  • Hoher Wirkungsgrad, dank der genau getesteten Austauscherkonstruktion
  • Lambdasonde, die den Verbrennungsprozess optimiert
  • Brenner aus säurebeständigem Stahl
  • innovatives automatisches Reinigungssystem



 
  • Der Pelletbrenner ist hergestellt aus feuerbeständigem Stahl. Seine Geometrie ist das Ergebnis wiederholter Untersuchungen und Messungen. Er ist mit Lufteingangskanälen auf verschiedenen Ebenen ausgestattet, was zur Effizienzerhöhung des Verbrennungsprozesses beiträgt. Die Pellets werden vom Füllraum in den Brenner mit der Transportschnecke befördert. Beim Kontakt mit der Glut und bei der Verbindung mit der Luft, die durch zahlreiche Kanäle zugeführt wird, erfolgt der Pyrolyseprozess der Biomasse. Die bei dem Prozess entstandenen Abgase werden durch den Austauscher in die Schornsteinmündung mittels des Schornsteinzuges geleitet, der durch den Ventilatorbetrieb unterstützt wird, der zusätzlich für den Verbrennungsprozess entsprechende Luftmenge zuführen soll. Die Brennstoff- und Luftmenge, die zum richtigen Verbrennungsprozess unentbehrlich sind, werden automatisch durch das Steuergerät aufgrund der Ergebnisse von Abgasmessungen (Luftgehalt in den Abgasen) abgestimmt, die durch Lambdasonde geliefert werden.
  • Brennkammer- hergestellt aus feuerbeständigem Stahl. Ab dem Anheizen des Kessels erreicht sie ganz schnell hohe Temperatur, was den Verbrennungsprozess verbessert und die Menge unverbrannter Gase verringert. Sie bildet zusätzlich eine Art Isolierung zwischen der Flamme und dem richtigen Kessel.
  • Schwenkschleuse- ist ein serienmäßig integrierter Satz; garantiert eine perfekte Dichtigkeit zwischen dem Füllraum und der Transportschnecke. Sie gewährleistet eine präzise Dosierung der Biomasse.
  • Anzünder- ermöglicht eine völlig automatische Zündung der Biomasse- wird durch den Mikroprozessor gesteuert.
  • Turbulator (Turbulatoren)- dienen der Effizienzerhöhung der Wärmeaustauschprozesses durch Verringerung der Geschwindigkeit des Abgasauslasses. Sie werden zusätzlich zyklisch, automatisch in Gang gebracht, was zur Reinigung des Austauschers von den Stäuben führt, die den Benutzer des Heizkessels von deren Ausführung befreit.
  • System automatischer Reinigung des Austauschers (Turbulatorenantrieb)- ist ein Getriebemotor gesteuert durch die Automatik des Heizkessels, die die Turbulatoren in Gang setzen.
  • Transportschnecke- eine Schraube, die sequenziell arbeitet, je nach Bedarf des Brenners. Die Schraube transportiert eine geringe Menge vom Brennstoff, der nur durch die Schleuse befreit wird. Dies ermöglicht ihr, mit geringer Belastung zu arbeiten.
  • Aschenkasten- ausgeführt in Form einer Schublade, platziert unter dem Brenner. Er sammelt die Asche, die vom Brenner entfernt wird, Stäube, die durch die Schwerkraft runterfallen, sowie Stäube, die aus der automatischen Austauscherreinigung stammen.
  • Automatische Beseitigung der Asche von der Kesselfeuerung- erfolgt dank der zugeführten Biomasse und durch die Luft, die durch den Brenner durchfließt.
  • Lambdasonde- ist in der Abgasemündung platziert. Ihre Aufgabe ist es, den Sauerstoffgehalt in den Abgasen zu kontrollieren. Dank den Messungen ermöglicht sie die Optimierung des Verbrennungsprozesses für den verwendeten Brennstoff. In Verbindung mit der Temperatursonde garantiert sie das richtige Funktionieren des Kessels und stellt seine Sicherung dar.
  • Abgassonde- überwacht die Zündung der Abgase und leitet die Kesselleistung. Sie schützt außerdem den richtigen Kessel vor unvorhergesehenem Temperaturanstieg.
  • Display- ist vorn am Kessel platziert. Es ermöglicht die Durchsicht und Verarbeitung vorhandener Steuerungsparameter.
  • Füllraum für Pellet- seine Ladekapazität hängt von der Kesselleistung ab. Es ist auch möglich, ihn mit dem Auβenzubringer zu verbinden, der den Brennstoff vom Magazin oder großen Silo zuführt.



  1. Brennstoffkammer
  2. Brenner
  3. Brennstoffbehälter
  4. Schwenkschleuse
  5. Getriebemotor von der Zuführung
  6. Zündgerät
  7. Motor vom Reinigungsmechanismus des Austauschers
  8. Abzugsventilator mit Turbine
  9. Austauschergehäuse
  10. Turbulatoren
  11. Aschenkasten
  12. Lambdasonde
  13. Abgastemperaturfühler
  14. Steuergerät
  15. Propeller vom Brennstoffmischer im Behälter


Zusätzliches Zubehör erhältlich für EG Pellet
......

Internet Modul, zur Fernwartung über PC, Tablet oder Smartphone
- Vide NET Modul -

Puffermodul zum Effizienten beladen des Pufferspeichers
- Estyma CAN Modul -


Bis zu 16 Heizkreise separat steuern.
- Estyma CAN Modul -
Großer Vorratsbehälter, Sie können den Kessel mit einem größeren Behälter haben.
Vakuum Ladesystem, um Pellets über eine große Entfernung zu transportieren
Touch Screen Display für noch einfacherer Bedienung


Das Vide Net Internet Modul ermöglicht die Fernwartung und das ändern der Betriebstemperaturen für Heizkessel, Pufferspeicher und Brauchwasserspeicher. Ausserdem stellt Sie den Betriebsablauf in Digramm Form sehr übersichtlich dar. Dies bietet viele Vorteile sowie für uns als Ansprechpartenr, sowie für Sie als Verbraucher. Das Modul ist über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone zu erreichen.
 

Technische Daten
 

Zurück zum Seiteninhalt